COVID 19 - Mobility Update - Servicedesk

Die Ausbreitung des Corona-Virus stellt den Mobilitäts- und Transportsektor in Europa vor eine große Herausforderung. Der DKV steht seinen Kunden bei dieser Herausforderung eng zur Seite. Unsere Geschäftsprozesse haben wir abgesichert. Derzeit sind alle europäischen DKV-Niederlassungen zu 100 % arbeitsfähig. Dabei legen wir höchsten Wert auf den Schutz der Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Mit unseren Produkten für den Tank-, Maut- und Finanzbereich leisten wir unseren Beitrag, um auch in diesen Zeiten die Mobilität für Logistik und Flottenmanagement aufrecht zu erhalten.

All unsere Produkte, insbesondere Tankkarten können weiterhin und ohne Verzögerungen bestellt oder entsperrt werden. Alle Mautboxen können ebenfalls weiterhin bestellt werden und kommen in die Auslieferung. Alle Kundenanfragen beantworten wir per Mail und/oder Telefon. Unser gesamtes Team arbeitet mit hohem Einsatz daran, Europa auch in Zeiten des Corona-Virus miteinander zu verbinden.

Der DKV beobachtet die Situation bezüglich des neuartigen Coronavirus (COVID-19) sehr genau. Hier erhalten Sie eine Übersicht darüber, inwiefern die sich schnell entwickelnde Situation Ihren Geschäftsbetrieb beeinflussen kann.

Für weitere Informationen nutzen Sie bitte auch die Self Service Optionen des DKV COCKPIT, die Sie über den Login Bereich der DKV Website finden.

×

COVID 19 - Mobility Update - Servicedesk

27.10.2020

Während der Corona-Krise und den daraus resultierenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens erhalten die Lkw-Fahrer durch ihre Arbeit die Versorgung der Bevölkerung aufrecht. Im Alltag fehlt es den Fahrern jedoch oft am Nötigsten, z.B. an Hygieneartikeln, um sich vor Infektionen zu schützen. Um sie dabei zu unterstützen, haben der Verein DocStop für Europäer e.V. und der Mobilitätsdienstleister DKV Euro Service gestern an mehreren Rastplätzen im Münsterland Care-Pakete mit Atemschutzmasken, Hygienehinweisen und Lunchboxen verteilt. Dazu erhalten Sie anbei eine Presseinformation .

Quelle: DKV

Neu! Kabinendesinfektion füt LKWs

Wenn während der Corona-Krise ein Fahrzeug von zwei oder mehr Fahrern im Wechsel genutzt wird, stellt sich die Frage nach einer akkuraten Desinfektion vor der Fahrzeugübergabe. Wir bieten über unseren Fahrzeugservice-Partner Service 24 ab sofort eine Kabinenreinigung an. Dabei desinfiziert geschultes Fachpersonal an 114 Standorten in Deutschland und Österreich – oder auf Wunsch auch bei Ihnen vor Ort.

Weitere Information

DKV Assist - 27.03.2020

Der DKV Assist, die Notrufhotline des DKV´s, steht allen Anrufern wie gewohnt zur Verfügung. Sollten Mitarbeiter oder ganze Büros einzelner Länder ausfallen, werden die Anrufe gemäß des Notfallplans automatisch weitergeleitet.

Die Pannenhilfe wird weiterhin europaweit angeboten, wobei es aufgrund der zeitweisen Schließung einzelner Partnerbetriebe zu einer Verzögerung kommen kann. Aktuell können bis auf Weiteres aus den meisten europäischen Ländern aufgrund von Einreisebeschränkungen keine Fahrzeuge mehr zurückgeführt werden.

Zudem wurde den Abschlepppartnern freigestellt, in der jetzigen Situation auf die Beförderung der Havaristen (Fahrer) im Pannenhilfs-/Abschleppfahrzeug zu verzichten.

Mietleistungen - 27.3.2020

Alle DKV-Partner bieten wie gewohnt ihre Mietleistungen an. Einige Partner führen bei der Rückgabe des Fahrzeugs eine Desinfektion des Cockpits vor. Genauere Informationen können Sie direkt bei dem Partner anfragen.

Quelle: DKV Produkt Management Vehicle Services

DKV Fahrzeugleistungen - 01.04.2020

Fahrzeugreinigung

Autoglas-Spezialisten, Innenraumreinigung und Außenwäsche: Trotz Corona sind einige DKV-Partner mobil unterwegs und für Sie da.

Der neue DKV-Partner „nobleglass GmbH & CO. KG“ leistet einen Vor-Ort-Service für:

•mobile Reparatur von Steinschlägen

•mobiler Austausch von Scheiben

•mobile Kalibrierung von Fahrassistenzsystemen

Das Unternehmen MyCleaner GmbH bietet DKV Kunden Wunschort und Wunschtermin an:

•mobile Innenreinigung

•mobile Außenreinigung

•mobile Desinfektion

Alles Leistungen sind über die DKV-Karte abrechenbar.

Wir sorgen auch weiterhin dafür, dass Sie laden können.@work - @home

PreChecks, Installationen und Inbetriebnahmen sowie technischer Support vor Ort werden auch weiterhin durch unsere Partner durchgeführt. Dazu wurden zusätzliche Maßnahmen abgestimmt, um kein unnötiges Risiko durch die Vor-Ort-Termine einzugehen. Die Installateure sind angehalten, vor ihren geplanten Terminen den Kunden anzufragen, ob sich dieser in Quarantäne befindet. Ist dies der Fall, wird der Termin abgesagt. Ist der Kunde nicht in Quarantäne, kann der Kunde entscheiden ob der Termin stattfinden soll oder nicht. Alle Installateure sind bzgl. Sicherheitsmaßnahmen und Hygiene sensibilisiert und haben z.B. ihre Autos mit Desinfektionsmittel, Handwaschmöglichkeiten etc. ausgestattet. Zudem wird bei Arbeiten vor Ort auf den Sicherheitsabstand geachtet. Bevor ein Kunde in die Räumlichkeiten zur Abnahme kommt, werden nach gegenseitiger Abstimmung vor Ort Wartezeiten mit eingeplant.

Ladenetzverfügbarkeiten - @road

Einschränkungen des öffentlichen DKV Lade-Netzes sind uns nicht gemeldet.

27.10.2020

Nach erneuter Zunahme der Covid Fallzahlen und entsprechend der Empfehlung der niederländischen Regierung wurde Ende September beschlossen, die Mitarbeiter von REMOBIS wieder ins Home Office zu senden.

Dank unserer automatisierten Prozesse und der fortschrittlichen Technologie sind alle REMOBIS-Mitarbeiter voll ausgestattet, um von zu Hause aus zu arbeiten und so den Fortbestand unseres Unternehmens zu sichern. Somit können alle digitalen Dokumente und Rechnungen wie gewohnt bearbeitet werden.

Wir möchten Sie bitten, alle notwendigen Dokumente und Fremdrechnungen per E-Mail zu übersenden und auf den Postweg zu verzichten. Papierrechnungen und Dokumente werden zwar weiterhin verarbeitet aber wir können keine Garantie für eine fristgerechte Verarbeitung übernehmen. Bitte senden Sie Ihre digitalen Rechnungen an invoices@remobis.com und die eingescannten Vertragsunterlagen an documents@remobis.com

Bitte beachten Sie außerdem, dass unsere Mitarbeiter weiterhin per E-Mail oder Telefon zur Verfügung stehen, um den hohen Qualitätsstandard unserer Dienstleistungen zu sichern.

Im Falle einer Ausgangssperre können wir Ihnen versichern, dass REMOBIS alle Maßnahmen ergriffen hat, um unsere Dienstleistungen wie gewohnt fortzuführen.

Quelle: Remobis

×

Aktuelle Situation im europäischen Landverkehr

Der Gütertransport in Europa ist trotz steigender Infektionszahlen im Oktober ungehindert möglich.

Vereinzelt kann es aufgrund von COVID-19-Maßnahmen einzelner Länder zu Transportverzögerungen kommen.

Wir setzen alles daran, Ihnen aktuelle Informationen zu der Situation rund um das Coronavirus zur Verfügung zu stellen, dennoch möchten wir Sie bitten, sich über die Entwicklung der Gesamtsituation in den Medien eigenständig informiert zu halten.

Hier finden Sie tagaktuelle Informationen zu internationalen Risikogebieten (Quelle: Auswärtiges Amt, BMG und BMI)

Invoice alt
×