TBD SEO

DKV Euro Service: News und Presse

25.09.2019 zurück Pressemitteilung

Charge4Europe unterstützt Roaming-Vereinbarungen für das Vereinigte Königreich und Skandinavien

Eine Gruppe bestehend aus Europas führenden Anbietern von intelligenten Ladelösungen hat heute eine Absichtserklärung unterzeichnet, in der sie sich verpflichtet, ihre Netze für Fahrer von Elektrofahrzeugen in Großbritannien und Skandinavien bis Ende 2019 durch eine Roaming-Partnerschaft zu öffnen.

Wichtiger Schritt nach vorne bei der Ladung von E-Autos

Diese Absichtserklärung stellt einen bedeutenden Fortschritt für die öffentliche Ladeinfrastruktur im Vereinigten Königreich und in Skandinavien dar, die derzeit hinter anderen europäischen Ländern zurückliegen. Derzeit müssen Fahrer von Elektrofahrzeugen Kunde bei mehreren Betreibern sein, um vollen Zugriff auf alle verfügbaren öffentlichen Ladestellen zu haben.

Bessere Benutzererfahrung durch Roaming

Die Fahrer können das Laden mit einem einzigen Abo abrechnen und alle Abrechnungen werden auf einer Rechnung gesammelt. "Eine europaweite flächendeckende Versorgung und der betreiberübergreifende Zugang zu Ladepunkten ist ein Schlüsselfaktor für den Erfolg der Elektromobilität in Europa. Deshalb freuen wir uns, uns dieser Initiative anzuschließen", sagt Christopher Schäckermann, Geschäftsführer von Charge4Europe. Die Vereinbarungen zwischen den Betreibern von Ladestellen basieren auf dem Open Charge Point Interface, einem standardisierten und quelloffenen Protokoll, das in der Ladungsindustrie in Europa weit verbreitet ist. Die Initiatoren dieser Absichtserklärung begrüßen auch die Teilnahme weiterer interessierter Ladestellenbetreiber und Mobilitätsdienstleister an dieser Initiative.