Truck-Grand-Prix

ADAC Truck-Grand-Prix 2019: knapp 6.000 Gäste im DKV VIP-Zelt

Rennaction pur für DKV VIPs!

Einmal im Jahr steht die Eifel Kopf. Denn zum ADAC Truck-Grand-Prix gehören neben den gewohnten vielen PS auch Cowboyhüte, Trucks samt Couch und Swimming-Pool und Country-Rummel. Vom 19. bis 21. Juli 2019 fand das PS-starke Event bereits zum 34. Mal statt. Rekordverdächtige 124.000 Truckracing-Fans fanden den Weg an den Nürburgring – und der DKV war wieder mittendrin dabei.

Zu den Bildern

TGP
Truck Grand Prix 2019

Beste Stimmung im DKV VIP-Zelt

Direkt an der Veedol-Schikane hatten die rund 6.000 Gäste des DKV den besten Blick auf die Rennstrecke. Und auch im 700 Quadratmeter großen VIP-Zelt wurde einiges geboten. Zum Rahmenprogramm gehörten Live-Musik, erfrischende Getränke und Speisen sowie Spiele für die ganze Familie.

So kamen die Jüngsten beim Kinderschminken auf ihre Kosten, während die Älteren sich mit ferngesteuerten Trucks Rennen lieferten. Am Simulator konnten die Erwachsenen hautnah erleben, was es heißt, einen Truck zu steuern. Und wer sich stark genug fühlte, konnte sich im Reifenwechsel auf Zeit versuchen. Moderator Marco Kochbeck führte durch den Nachmittag.

Zu den weiteren Highlights gehörten die Rennstall-Besichtigung und natürlich die Interviews mit dem Rennfahrer Antonio Albacete.

Albacete fährt auf Platz zwei vor

Für den vom DKV gesponserten Fahrer Antonio Albacete lief das Wochenende zum ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring ebenfalls wie geschmiert. Mit seinem 1.000 PS MAN Racetruck aus dem Rennstall von Lutz Bernau fuhr er dreimal auf das Podest. In der Gesamtwertung liegt er nun auf Platz zwei. Besser hätte es für den gebürtigen Spanier und dreifachen Europameister kaum laufen können. Logisch, dass dann auch die übrigen Aktivitäten wie die Autogrammstunde im DKV Zelt besonders viel Spaß machten…

Herzlichen Dank an unsere wunderbaren Gäste! Wir freuen uns bereits jetzt auf den Truck-Grand-Prix 2020.

Truck Grand Prix 2019