FAQ Elektromobilität

Fragen und Antworten zur neuen eCharge+ App

Die neue eCharge+ App

Sollte Ihre Frage nicht hier beantwortet werden, können Sie sich gerne an unseren Kundendienst wenden. Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und folgen Sie uns auf LinkedIn oder facebook . Hier halten wir Sie mit aktuellen Themen rund um das Thema Elektromobilität auf dem Laufenden.

Anleitung zur Cockpit-App-Registrierung

Anleitung zur App-Registrierung

Die neue APP für DKV +CHARGE und CLIMATE+CHARGE Karteninhaber ist die eCharge+ APP (von unserem Kooperationspartner innogy).

Es gibt sowohl eine Android als auch eine iOS App in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch u.v.a..

Die eCharge + App bietet zahlreiche, vor allem technische Vorteile. Der Autorisierungsprozess kann direkt aus der App gestartet werden, so dass zukünftig kein zusätzlicher QR Code mehr gescannt werden muss. Die Zahlung wird durch die App „sicherer“ gegen Betrügereien. Zudem werden Ladesäulenpreise und Verfügbarkeit in Echtzeit (Real time) angezeigt. Die Navigation an ausgewählte Stationen wurde im Vergleich zur alten App Version verbessert. Neben den technischen Vorteilen verdoppeln sich die in der neuen App nutzbaren Ladepunkte von 30.000 auf über 60.000 Ladepunkte in Europa. Zudem schafft die neue App eine verbesserte Grundlage für neue, benutzergesteuerte, Funktionalitäten.

Die Registrierung erfolgt im Cockpit. Es können neue Benutzer (Karteninhaber) im System angelegt werden. Benötigt werden die vollständige Kartennummer, Name und E-Mail des neuen Benutzers.

Alternativ ist es möglich eine Registrierungs-E-Mail mit vollständiger Kartennummer, Name und E-Mail des Nutzers an app-login@dkv-mobility.com.

Nach Eingang der Registrierung erhalten Sie innerhalb von 3 Werktagen ein initiales Kennwort. Während des ersten Log-ins muss dieses dann neu vergeben werden.

Eine Zuordnung von mehreren Fahrzeugen zu einer Karte kann aktuell nicht abgebildet werden und muss daher leider über einen allgemeinen Zugang, der von den Mitarbeitern zusammen genutzt wird organisatorisch gelöst werden. Hierzu kann bspw. ein Account auf eine allgemeine Mailadresse (Poolfahrzeug1@dkv...) angelegt werden, der dann den Nutzern bereitgestellt wird.

Die Registrierung kann ab dem 16.03.2020 erfolgen.

Grundsätzlich gelten für DKV Kunden die Datenschutzrichtlinien des DKV, welche auf der DKV Homepage hinterlegt sind. (https://www.dkv-euroservice.com/de/footer-navigation/datenschutz/)

Die Nutzung der App unterliegt wiederum den Datenschutzbestimmungen der innogy, da diese Herausgeber und Betreiber ist. Diese Datenschutzbestimmungen sind sowohl in der App (Menüpunkt „Kontakt & Hilfe“; Unterpunkt „Datenschutz“) hinterlegt als auch hier zu finden: https://www.innogy- emobility.com/elektromobilitaet/datenschutz

  • Standort (optional für bessere Usability beim Finden von Stationen; Daten werden nicht gespeichert)
  • Bluetooth (optional)
  • Kamera (optional, für das Scannen der Säulennummer und die Erstellung von Fotos bei Fehlermeldungen, wie z.B. Säule beschädigt, nicht zugänglich etc.)
  • Suche (optional, um die App suchbar zu machen)
  • Mitteilungen (optional, für Informationen rund um den Ladevorgang, wie z.B. „Ladevorgang beendet“)
  • Hintergrundaktualisierung (optional, führt zu regelmäßigen Updates der App)
  • Mobile Daten (theoretisch optional, aber ohne diese Option kann ich die App nur im WLAN nutzen und das dürfte unterwegs schwierig werden)

Ein Zugriff auf Kontaktdaten findet ausdrücklich nicht statt!

Sollte es trotzdem Bedenken geben, ist grundsätzlich auch eine anonymisierte Account Anlage unter allgemeinen Mailadressen und ohne Nennung des Fahrers möglich.

An über 90% der Ladepunkte ist ein Zugang auch ohne App unter ausschließlicher Nutzung der Karte möglich. Eine Liste aller Ladepunkte mit einer Information zu der jeweiligen Zugangsarte stellt ihnen ihr Kundenbetreuer auf Anfrage gerne zur Verfügung. Perspektivisch streben wir die Darstellung in einer webbasierten Kartenlösung an, die ohne App und Registrierung für jeden frei einsehbar ist

Die Zugangsdaten werden einmalig im Profil unter dem Punkt >>Zahlungsmittel >>Autostromvertrag hinzufügen>> hinterlegt. Als Nutzer muss die registrierte E-Mail-Adresse verwendet werden. Wichtig: das Häkchen >>als Standard festlegen>> muss bitte gesetzt sein.

Über den „Passwort vergessen“ Link im Cockpit oder in der App können Sie sich einen Link zum Zurücksetzen des Passwortes an die hinterlegte Mailadresse senden lassen.

Sollte Ihnen die hinterlegte Mailadresse nicht mehr vorliegen, so senden Sie bitte eine E-Mail mit vollständiger Kartennummer, Name und gewünschter E-Mail des Nutzers an app-login@dkv-mobility.com. In diesem Fall prüfen wir auf das Vorhandensein des Accounts und reaktivieren diesen bzw. legen einen neuen Zugang an.

Bitte senden Sie eine Sperr E-Mail mit vollständiger Kartennummer, Name und E-Mail des Nutzers an app- login@dkv-mobility.com. Sie erhalten vom DKV eine entsprechende Sperrbestätigung.

Der Ladevorgang kann wie gewohnt mit dem Vorhalten der Karte vor den RFID Reader gestartet werden. Alternativ, sollte keine RFID Reader vorhanden sein, kann der Ladevorgang nun direkt aus der App heraus gestartet werden. Die Autorisierung erfolgt automatisch über den im Vorfeld erfolgten App Login.

Der Ladevorgang kann wie gewohnt über das Auto oder einfach in der App (Ladevorgang beenden) beendet werden.

Die Ladevorgänge werden über die DKV Rechnung abgerechnet.

Ihre DKV Karte wird durch die Registrierung als Bezahlmedium automatisch in der App hinterlegt. Grundsätzlich bietet die App die Möglichkeit weitere Zahlungsmittel hinzuzufügen. Eine Abrechnung anderer Zahlungsmittel über die DKV Rechnung ist allerdings nicht möglich.

Ladesäulenanbieter bieten verschiedene Prozesse zum freischalten eines Ladevorganges. An über 90% der DKV Ladepunkte ist ein Zugang auch ohne App, unter ausschließlicher Nutzung der Karte, möglich. Ist ein RFID Reader vorhanden kann einfach die Karte zur Autorisierung an den Leser gehalten werden.

In der App kann nur eine private Box registriert werden. Sollten Sie eine @home oder @work Lösung über Ihren Arbeitgeber nutzen, ist ein hinzufügen des Ladepunktes nicht möglich.

Die EMAID ist ihre Identifizierungsnummer in der E-Mobilität, die regelmäßig bei Supportanfragen herangezogen wird. Sollten Sie also an einer Ladestation Kontakt mit einem Ladesäulenbetreiber aufnehmen, nutzen Sie bitte Ihre EMAID zur Identifizierung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren bekannten Kundenberater oder per E-Mail an app-login@dkv- mobility.com

×

Ihre Frage ist nicht dabei? Kein Problem, wir rufen zurück!

Sie können sich auch an Ihren bekannten Kundenberater wenden oder eine E-Mail an app-login@dkv-mobility.com schicken

Informationen zu unseren Datenschutzbedingungen .