TBD SEO

DKV Euro Service: News und Presse

06.02.2018 zurück Pressemitteilung

DKV rüstet sich für digitales Geschäft

Abteilung für Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle aufgebaut / Kooperation mit Start-up-Inkubator und -Accelerator STARTPLATZ gestartet

Mit der Abteilung Digital Solutions baut der Mobilitätsdienstleister DKV Euro Service sein Know-how für die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle aus. Um dabei von den agilen Entwicklungsmethoden und Arbeitsweisen der Gründerszene zu profitieren, kooperiert der DKV ab sofort mit STARTPLATZ, dem größten Start-up-Inkubator und -Accelerator in Nordrhein-Westfalen. Die Institution verhilft Start-ups in einem bestimmten Zeitraum durch Coaching zu einer schnellen Entwicklung. Der DKV profitiert als Mitglied vom Expertenwissen und breitem Netzwerk aus mehr als 200 Start-ups und über 1.000 Digital Natives.

Im Rahmen der Kooperation stehen DKV Mitarbeitern im STARTPLATZ Düsseldorf z.B. Coworking-Arbeitsplätze zur Verfügung. Zudem vertiefen sie in Workshops innovative Entwicklungsmethoden und agile Arbeitsweisen aus der Gründerszene und nehmen an Netzwerkveranstaltungen teil. „Durch die Kooperation profitieren alle unsere Geschäftsbereiche von innovativen Impulsen aus der Start-up-Welt“, sagt Frank Heimbürger, Head of Digital Solutions beim DKV Euro Service. „Das ist für uns von unschätzbarem Wert. Zum einen können wir die zunehmende Digitalisierung unserer bestehenden Geschäftsfelder noch konsequenter begleiten. Zum anderen schärfen wir hier unser Know-how für die Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle.“

Der DKV Euro Service setzt bei der Weiterentwicklung und Vernetzung seiner Services seit einiger Zeit auf Start-ups. Bei der Entwicklung einer digitalen Tankkarte arbeitet der Mobilitätsdienstleister etwa mit dem Unternehmen zahlz zusammen, einem Startup der Q1 Energie AG.